Projekt „Wasserleben“

Am Mittwoch, 29. Mai 2024 fand für die 4. Klasse der Grundschule Vöran das Projekt „Wasserleben“ statt, welches von der Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz organisiert wurde.

Die Schülerinnen und Schüler erfuhren an diesem Vormittag Interessantes über die Vielfalt des aquatischen Lebensraums. Dabei wurde ihnen bewusst, dass wir Menschen diesen entscheidend prägen.
An einem Bachabschnitt in Vöran lernten die Kinder die Artenvielfalt der Tiere kennen, die im und am Gewässer leben. Zuerst gab es eine theoretische Einführung durch die Referentin, anschließend betraten die Kinder den Bach mit Gummistiefeln. Unter fachkundiger Anleitung wurden Kleinlebewesen mit Sieben, Pinseln und Pinzetten entnommen, in Becherlupen beobachtet und nach bestimmten Merkmalen verschiedenen Tiergruppen zugeordnet. Mit viel Eifer suchten die Kinder nach verschiedenen Lebewesen im Bach. Kaum zu glauben, wie viele verschiedene Tiere sie fanden! Die Suche gestaltete sich als sehr aufregend und bereitete den Kindern großen Spaß. Gleichzeitig konnte das Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler für intakte Gewässerlebensräume geschärft werden. Ein sehr gelungenes Projekt!

Bild1

Bild2